Team

InnoMedicas Team ist über die letzten 6 Jahre stetig gewachsen. Mit einem erfahrenen Verwaltungsrat und dem Gründerteam als Geschäftsleitung vereint InnoMedica das für die Firma wichtige Wissen, um ein solches Projekt realisieren zu können. InnoMedicas Ziel ist es, das gesamte Team auch als Aktionäre zu beteiligen und so auch bei den Mitarbeitenden einen unternehmerischen Geist zu entwickeln. Heute besteht das InnoMedica Team aus insgesamt 31 Mitarbeitenden – alle mit Hochschulabschluss, wobei der starke fachtechnische Fokus von InnoMedica sich in den 18 Mitarbeitenden mit Abschlüssen in Biochemie, Chemie oder Medizin widerspiegelt. Die hohe Kompetenz in diesem Kernbereich ist eine wichtige Voraussetzung für InnoMedicas Erfolg.

Organigramm InnoMedica Holding AG
Organigramm InnoMedica Schweiz AG

Peter Halbherr
Peter Halbherr
Dr. phil. et phil., Universitäten Zürich und Paris

Dr. Peter Halbherr ist seit 2001 bei InnoMedica, seit 2002 Mitglied des Verwaltungsrates und seit 2018 neben seiner Funktion als Delegierter der Verwaltungsratspräsident von InnoMedica. Als Unternehmens- und Personalberater in der Pharma-, IT- und Finanz-Branche bringt Dr. Halbherr Expertise im Aufbau innovativer Unternehmen mit und verfügt über ein wertvolles Netzwerk im Bereich Führungskräfte, Startups und Finanzierungen.

Dr. Halbherr hat 1988 die Beratungsfirma IPAG Inter Personal AG gegründet, welche in der Kaderselektion sowie der Unternehmensberatung tätig ist. IPAG Inter Personal AG leistete die Anschubfinanzierung für InnoMedica und fungierte als Inkubator für das Talidox-Projekt. Dr. Halbherr ist Partner der Firma BTS Business Technology & Services GmbH, welche im Bereich Software für Business Administration aktiv ist. Mit sqlFinance konnte Dr. Halbherr eine ERP-Lösung bei InnoMedica einbringen, welche heute sowohl für die Buchhaltung, das Gehaltswesen, Einkauf und Lieferung/Verkauf wie auch für die pharmazeutische GMP-Produktion eingesetzt wird.

Dr. Halbherrs Dissertation über Laufbahnmuster, ein DESS Psychologie Industrielle, ein Forschungsprojekt über Laufbahnen und Unternehmenskultur in Paris (1979 – 1983, mit Publikation unter dem Titel IBM – Mythe et Réalité) resultierte schliesslich im Doktortitel Dr. phil. et phil. der Universitäten Zürich und Paris. Sein Studium der Psychologie hatte er an der Universität Zürich absolviert.

Verwaltungsratspräsident, Delegierter und General Manager
Denis Bron
Denis Bron
Dr. med., Universität Basel

Dr. med. Denis Bron ist seit 2005 bei InnoMedica als Medical Advisor in beratender Funktion tätig und wurde 2018 in den Verwaltungsrat gewählt. Er bringt ein breites Netzwerk im medizinischen Sektor sowie Erfahrung im Umgang mit Ärzten und Spitälern mit. Dr. Bron hält ausserdem als Erfinder gemeinsam mit InnoMedica ein frühes Patent mit Targeting-Ansatz betreffend Verabreichungsform für pharmazeutische Wirkstoffe, das er bereits 2010 ins Unternehmen eingebracht hat. Dr. Bron ist Chef Flugmedizin Luftwaffe des fliegerärztlichen Instituts FAI und leitet das Aeromedical Center (AeMC) in Dübendorf. Zuvor war er im Bereich der Neurologie an der Harvard Medical School in Boston, im Universitätsspital Basel sowie im Kantonsspital Aarau tätig. Dr. Bron schloss 1997 sein Medizinstudium an der Universität Basel ab. Neben der Ausbildung im Spital hält er einen EMG-Fähigkeitsausweis, absolvierte Führungskurse und schloss 2013 den europäischen Human Factor Specialist ab.

Mitglied des Verwaltungsrats, Vizepräsident
Urs Wälchli
Urs Wälchli
Prof. Dr. rer. oec., Universität Bern

Prof. Dr. Urs Wälchli wurde an der Generalversammlung 2019 in den Verwaltungsrat von InnoMedica gewählt. Bereits vorgängig stand er dem Verwaltungsrat primär für Fragen bezüglich Governance, Strategie und Finanz als Berater zur Seite. Er ist Gastprofessor an der Simon Business School der University of Rochester, New York, stellvertretender akademischer Direktor des Rochester-Bern Executive Program sowie SFI Adjunct Professor. Der Schwerpunkt seiner Forschung, Lehre und Beratungstätigkeit ist die Finanzierung und Steuerung von innovativen Unternehmen.
Urs Wälchli hat an der Universität Bern Wirtschaftswissenschaften studiert, wo er auch zum Thema „Corporate Governance von Schweizer Verwaltungsräten“ promovierte. Er forschte und lehrte an verschiedenen amerikanischen Universitäten (NYU, Wharton, Purdue University) und war von 2008 bis 2014 Assistenzprofessor an der Universität Bern.

Member of the Board
Noboru Yamazaki
Noboru Yamazaki
Dr. rer. nat.

Dr. Noboru Yamazaki wurde an der Generalversammlung 2013 in den Verwaltungs­rat der InnoMedica gewählt. Seine langjährige Forschungserfahrung im Bereich aktives Targeting und seine fundierte Erfahrung in der Patentanmeldung sind für den Erfolg des Projekts Talidox der InnoMedica Schlüssel­elemente.

Er gründete das Unternehmen Yamazaki-DDS Co., Ltd. um neue Applikationen für sein aktives Targeting Drug Delivery System zu entwickeln. Diese neuartige Technologie resultiert aus der Forschungsarbeit während seiner Tätigkeit als Gruppenleiter des NanoBio-Medizin-Technologie Labors im Nanotechnology Research Institute am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Japan. Dr. Yamazaki arbeitete mit Wissenschaftlern des Chemie-Departments der Universität Colorado und des Max-Planck Instituts für experimentelle Medizin zusammen und war Direktor der Forschungszuschüsse der International Human Frontier Science Program Organization. Nach seinem PhD in Biologie an der Universität Hamburg und der anschliessenden Postdoc Forschung am Mitsubishi Kasei Institute of Life Sciences, Forschungsbüro am Industrial Products Research Institute, startete er seine Karriere bei AIST als Leiter des Materials Design Laboratory.

Mitglied des Verwaltungsrats, Chief Technology Officer
Pascal Halbherr
Pascal Halbherr
MSc Biochemistry, Universität Bern

Pascal Halbherr, älterer Sohn von Dr. Peter Halbherr, Leiter Manufacturing, stieg im Herbst 2012 bei InnoMedica ein. Sein Interesse an der aktuellen Forschung in der Biochemie und seine Bereitschaft sich mit neuartigen Konzepten auseinander­zusetzen, führten zur Lancierung der Zusammenarbeit mit Dr. Yamazaki und bilden den Startpunkt des Projekts Talidox. Zusammen mit Stéphane Gumy realisierte er im Marly Innovation Center eine GMP-Produktion und passte die Produktionsverfahren aus der Forschung einem industriellen Massstab an. Das Bachelorstudium in Biochemie und das Masterstudium in Immunologie absolvierte er an der Universität Bern (Thromboxane A2 acts as tonic immunoregulator by preferential disruption of low-avidity CD4+ T cell-dendritic cell interactions).

Manufacturing, Projektleiter, Management
Stéfan Halbherr
Stéfan Halbherr
PhD, Universität Bern

Stéfan Halbherr, jüngerer Sohn von Dr. Peter Halbherr, arbeitet seit 2013 als Leiter Forschung und Entwicklung bei InnoMedica. Er bringt Erfahrung im Bereich der Immunologie mit und wirkte von Anfang an als wissenschaftlicher Berater für das Projekt Talidox. Er ist die treibende Kraft, welche die Optimierung des Produkts voranbringt und hat durch eine kreative Herangehensweise stete Fortschritte in der Entwicklung ermöglicht. Bei der neuen Patentanmeldung für Talineuren ist er als Erfinder aufgeführt. Nach seinem Masterstudium in Biochemie und Immunologie an der Universität Bern hat Stéfan Halbherr am Institut für Viruskrankheiten und Immunprophylaxe IVI an der Universität Bern zum Thema Development of a high quality vaccine against avian influenza promoviert.

Forschung & Entwicklung, Management
Jonas Zeller
Jonas Zeller
Dr. rer. oec., Universität Bern

Jonas Zeller arbeitet seit 2013 bei InnoMedica als Leiter Finanzen und Administration. Er bringt Erfahrung im Bereich Finanzmanagement mit und ist Dozent für Unternehmens­bewertung an der Universität Bern. Zusätzlich unterrichtet Jonas Zeller am Bern-Rochester Executive MBA. Seine Ausbildung schloss er mit dem Doktorat am Institut für Finanzmanagement der Universität Bern ab, wo er das Zusammenspiel von Alter und wirtschaftlicher Leistungs­fähigkeit von Unternehmen untersuchte. Vor seinem Doktorat war Jonas Zeller als Analyst im Economic Research Department bei der Credit Suisse, Zürich tätig. Sein Studium absolvierte er an der Universität Bern sowie an der Simon Graduate School of Business, University of Rochester in New York.

Finanzen & Administration, Management
Andrea Zurkirchen
Andrea Zurkirchen
lic. phil., Universität Zürich

Andrea Zurkirchen kam bereits im Sommer 2012 über ihre Beratertätigkeit bei IPAG Inter Personal AG zu InnoMedica und begleitete den Zusammenschluss mit Yamazaki-DDS Co., Ltd. Sie bringt Erfahrung aus den Bereichen Personal und Administration sowie Kommunikation, Marketing und Verkauf mit, welche sie in ihrer Tätigkeit für IPAG Inter Personal AG und BTS Business Technology & Services GmbH sammeln konnte. Bei InnoMedica ist sie als Stabschefin für die Organisation und juristische Umsetzung der Finanzierungsrunden verantwortlich, betreut die Aktionärskontakte und ist neben ihren Aufgaben im Bereich Personal auch für die Kommunikation nach aussen zuständig. Ihr Psychologiestudium mit Vertiefungs­richtung in Biopsychologie und Verhaltens­therapie absolvierte sie an der Universität Zürich. In ihrer Lizentiatsarbeit untersuchte sie den Zusammenhang von psychischen und biologischen Reaktionen auf Stress.

Kommunikation, HR, Legal & Compliance, Stab
Stéphane Gumy
Stéphane Gumy
Chemiker HF, Freiburg

Stéphane Gumy ergänzt, nach einer anfänglichen Beratertätigkeit bei InnoMedica, seit Frühjahr 2014 als fachtechnisch verantwortliche Person mit seinem Wissen aus Qualitätssicherung und -kontrolle, Pro­duktion und Prozessentwicklung das InnoMedica-Team. Stéphane Gumy bringt über 18 Jahre Erfahrung aus dem Bereich Pharma sowie der Bio­phar­ma­zeutik und der Medizinalprodukt-Industrie mit, wobei er bei KMUs, aber auch internationalen Firmen (u.a. bei Crucell, UFAG-Laboratorien, Berna Biotech und Baxter) in leitenden Funktionen tätig war. Seit 2007 ist er als unabhängiger Berater bei PMS Process Management System tätig, welche er seit 2013 leitet. Stéphane Gumy liess sich in Freiburg an der Fachhochschule zum Chemiker FH ausbilden und hält Vorlesungen in verschiedenen pharmaspezifischen Modulen bei ARIAQ.

Fachtechnisch verantwortliche Person, Stab
Produktion & Process Engineering
Produktion & Process Engineering

InnoMedicas hat von Anfang an auf eine eigene Produktion nach GMP-Standards gesetzt. Eine Strategie, die sich auszahlt: Heute sind bereits 8 Mitarbeitende im Bereich der GMP-Produktion und des Process Engineerings beschäftigt. In Hinblick auf eine zukünftige Marktzulassung der Produkte Talidox und Talineuren wurde bereits im Jahr 2018 mit dem Ausbau der Infrastruktur in Marly begonnen und zwischenzeitlich ein neuer, grösserer Reinraum erstellt, welcher unter Leitung von Dr. Matthias Burgener für die Inbetriebnahme im Sommer 2020 vorbereitet wird.

Dr. Mathias Burgener – PhD in Chemistry and Biochemistry, Universität Bern; zuvor: Analytiker bei Geistlich Pharma AG
Dr. Adeline Colussi – Master of Sciemce in Structural Biology and Biophysics, ETH Zürich; PhD in Molecular Biology, University of Cambridge
Fabio D’Angelo – Master of Science in Chemistry and Molecular Sciences, Universität Bern
Daniel Fallegger – Master of Molecular Life Science and Biochemistry, Universität Bern; zuvor: Sales Representative für Life-Science-Produkte
Dr. Jessica Hellinckx – Dr. rer. nat. (Molekularbiologie), Technische Universität München; zuvor: Honorarlehrkraft zu Qualitätsmangement
Jonas Hosch – Diplomierter Chemischer Verfahrenstechniker, Technische Universität Bergakademie Freiberg
Andreas König – Master of Molecular Science and Chemistry, Universität Bern; PhD-Kandidat Universität Fribourg
Sylvie Mathieu – Bachelor of Science HES-SO in Chemie, Hochschule für Technik und Architektur Freiburg, CAS in Leadership, Berner Fachhochschule BFH; zuvor: Teamleiterin QC Labore (Chemie und Physik) bei Nestlé Suisse

Qualitätskontrolle und Analytik
Qualitätskontrolle und Analytik

In-house Messungen sind für einen schnellen Fortschritt in der Produkteentwicklung unabdingbar. Als Dreh- und Angelpunkt zwischen Forschung & Entwicklung, Process Engineering, GMP-Produktion und Qualitätssicherung ist Dr. Christoph Mathieus Team mit lediglich 400 Stellenprozent äusserst effektiv in der Umsetzung der vielseitigen an sie gestellten Anforderungen.

Dr. Christoph Mathieu – PhD Molecular Life Sciences, Universität Bern
Claudia Eichenberger – Master of Science in Molecular Life Sciences (Biochemie/Chemische Biologie), Universität Bern; zuvor: Wissenschaftliche Mitarbeiterin zu Malariaforschung beim Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut & Ifakara Health Institute in Tanzania
Sophie Milesi – Master of Science in Molecular Life Sciences, Universität Bern; zuvor: Clinical Research Associate bei der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK)
Dr. Marc Bigler – PhD in Biomedical Research, Universität Basel; zuvor: PostDoc in der Forschungsgruppe ‘Translational Immunology’ am Unispital Basel
Dr. Thomas Schick – PhD in Biochemistry, Universität Bern

Qualitätssicherung
Qualitätssicherung

Bereits seit 2014 verfügt InnoMedica über eine Bewilligung zur Herstellung und Grosshandel von Arzneimitteln nach GMP-Standards. Mit Start der klinischen Studie Phase I mit Talidox im Bereich der Onkologie im Jahr 2018 werden die in der Produktionsstätte in Marly hergestellten intravenös zu verabreichenden Medikamente für die Behandlung von Krebspatienten in Schweizer Spitälern eingesetzt. Gemeinsam mit Stéphane Gumy, als fachtechnisch verantwortliche Person, wird das Qualitätsmanagement von einem schlagkräftigen Zweierteam betreut.

Philipp Steffen – Master of Science in Chemistry & Molecular Sciences, Universität Bern; zuvor: Qualitätsmanagement Validierung bei CSL Behring
Dr. Caroline Dafflon-Urech – Master of Science in Life Science, University of Oxford und EPFL; PhD in Oncology, EPFL; zuvor: PostDoc bei Novartis Institutes for Biomedical Research (NIBR)

Forschung & Entwicklung
Forschung & Entwicklung

Mit ihrer liposomalen Technologie-Plattform bieten sich InnoMedica fast unlimitierte Möglichkeiten zur Verbesserung bestehender Medikamente. Einschränkungen sind unseren Forschenden vor allem durch finanzielle Grenzen gesetzt und damit einhergehenden Priorisierungen in der Pipeline. So widmet sich das Team um Dr. Camille Peitsch aktuell hauptsächlich Talineuren und der Translation dieses Produkts in die Klinik, aber natürlich auch den vielversprechendsten Pipelineprodukten aus den Bereichen Neurologie, Onkologie, Infektiologie und Immunologie.

Dr. Camille Peitsch – PhD in Biochemistry and Molecular Biology, Universität Bern
Dr. Marc Bigler – PhD in Biomedical Research, Universität Basel; zuvor: PostDoc in der Forschungsgruppe ‘Translational Immunology’ am Unispital Basel
Dr. Thomas Schick – PhD in Biochemistry, Universität Bern
Dr. Diego von Werdt – PhD in Immunology, Universität Bern

Medical & Regulatory Affairs
Medical & Regulatory Affairs

Im November 2018 wurde ein erstes Mal ein Krebspatient mit Talidox behandelt. Ein grosser Moment für InnoMedica – nicht zuletzt für Dr. med. Christian Baumgartner, der die Abteilung Medical & Regulatory Affairs betreut. Gemeinsam mit der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK) der Dachorganisation der Schweizer Onkologen führt InnoMedica eine klinische Studie Phase I in Schweizer Spitälern durch. In Absprachen mit Swissmedic und der European Medicines Agency (EMA) erarbeitet das Team die nächsten Schritte für eine Zulassung von Talidox sowie den Start einer klinischen Prüfung von Talineuren im Bereich der neurodegenerativen Krankheiten.

Dr. med. Christian Baumgartner – Dr. med. & MSc Econ., Universität; zuvor: chirurgischer Assistenzarzt in Langenthal, Medical & Regulatory Advisor bei GlaxoSmithKline
Lisa Halbherr – Master of Science in Neuropsychology, Universität Zürich & Beth Israel Deaconess Medical Center, Boston und International MBA, IE Instituto de Empresa Madrid; zuvor: Project Manager Marktforschung
Silvana Baselgia – Bachelor in Business Administration, Hochschule Luzern und Master of Science in Neuropsychology, Universität Zürich; zuvor: Leiter Business Development

…und was es sonst noch zum Erfolg braucht
…und was es sonst noch zum Erfolg braucht

Um die finanziellen Mittel in die Projekte investieren zu können, wurde der administrative Bereich bei InnoMedica stets auf ein Minimum reduziert. Für die nun bereits 30 Mitarbeitenden, die in Bern, Marly und Zürich arbeiten, betreibt Urs Bretscher eine äusserst schlanke IT-Infrastruktur, sorgt Michael Aeberhard für die reibungslose Abwicklung der gesamten Logistik, ist Dr. Martin Stähle für die Rechnungslegung und das Controlling verantwortlich und betreut Noëmi Müller als Anwältin die gesetzlichen Fragestellungen und ist ausserdem für das Office Management zuständig.

Michael Aeberhard (Logistik) – Architekt FH, Bern; zuvor: Projektmanager und Architekt
Urs Bretscher (IT) – lic. oec. publ. und dipl. Wirtschaftsinformatiker, Universität Zürich; zuvor: Leiter Informatik Swatch Group, CIO Marlox Group, Selecta; mit Dr. Peter Halbherr Partner der Firma BTS (Business Software)
Noëmi Müller (Office & Legal) – Master of Law, Universitäten Lausanne und Bern; Anwaltspatent des Kantons Bern; zuvor: Rechtsanwältin bei der Steuerverwaltung des Kantons Bern
Dr. Martin Stähle (Rechnungswesen & Controlling)
– Dr. oec., Universität Hohenheim; zuvor: Unternehmensberater und Dozent an der Universität Bern
Tina Deng – Master of Science in Finance, Purdue University, Indiana (USA); zuvor: EMBA-Programmdirektor, Finanzanalyst im Investment Banking.
Daniel Valdera (IT)
– Master of Science in Telecommunications Engineering und Master in Secondary School Training, Universidad de Sevilla; zuvor: Business Analyst bei einem Finanzberatungsunternehmen und IT-Dozent

Philipp Halbherr
Philipp Halbherr
Dr. oec., Universität Zürich

Dr. Philipp Halbherr stellt InnoMedica seine Berufserfahrung und sein Wissen als Financial Advisor zur Verfügung. Er war bis zur Pensionierung 2014 für die Zürcher Kantonalbank tätig; von 2002 bis 2008 als Finanzchef, danach als Leiter der Geschäfts­einheit Institutionals and Mulitnationals. Von 2005 bis 2014 war er Mitglied der General­direktion. Er vertritt seit 2008 die Kantonalbanken im Verwaltungsrat der SIX Group AG und leitet seit 2014 das Advisory Board Education and Knowledge Transfer des Swiss Finance Institutes.

Philipp Halbherr studierte an der Universi­tät Zürich Wirtschaftswissenschaften, wo er auch promovierte. Vor seinem Eintritt in die Zürcher Kantonalbank 1989 arbeitete er in der Programmleitung des Nationalen Forschungs­programm Nr. 9 ‚Wirtschaftsentwicklung‘ des Schweizer­ischen National­fonds und weilte danach 2 Jahre als Visiting Scholar an der Standford University, CA, USA.

Financial Advisor