Dezember Update 2018

Dezember Update 2018

0 Flares 0 Flares ×

Dank der erfolgreichen Finanzierungsrunde von CHF 10.25 Mio. im Mai 2018 konnte das InnoMedica-Team in den letzten Monaten mit dem Start der klinischen Studie einen wichtigen Meilenstein mit Talidox erreichen und für Talineuren strategisch relevante Fortschritte bezüglich klinischer Entwicklung sowie Rohstoffbeschaffung erzielen:

  • Start der klinischen Phase-I-Studie und Behandlung der ersten Patienten mit Talidox
    Am 12. November 2018 wurde der erste Krebspatient im Kantonsspital St. Gallen mit Talidox behandelt. Diese Studie hat mittels einer schrittweisen Dosiseskalation die Prüfung der Verträglichkeit sowie Festlegung der optimalen Behandlungsdosis zum Ziel.
  • Präklinische Studie zur Langzeitwirkung von liposomaler Chemotherapie zeigt weniger Rückfallgefahr
    InnoMedicas liposomale Formulierung der Wirkstoffe Doxorubicin (Talidox) und Docetaxel konnte in präklinischen Studien in einem Drittel der Fälle das Tumorwachstum gänzlich unterdrücken und auch nach Behandlungsende ein späteres Tumorwachstum verhindern.
  • Swissmedic stellt Vereinfachungen bei der präklinischen und klinischen Prüfung von Talineuren in Aussicht
    In einem Scientific Advice teilt Swissmedic mit, dass eine toxikologische Prüfung des Medikaments in nur einer einzelnen Spezies akzeptiert und in einer ersten klinischen Studie Phase I der gleichzeitige Einsatz bei Patienten mit verschiedenen Indikationen (Parkinson, Huntington, ALS) als prinzipiell denkbar erachtet wird. Können in der Indikation Huntington vielversprechende präklinische Daten vorgelegt werden, könnte mit Talineuren der Orphan Drug Status beantragt werden.
  • Letter of Intent mit Schweizer GM1-Hersteller TRB Chemedica unterzeichnet
    Für eine erfolgreiche klinische Translation und eine Herstellung des Produkts Talineuren im grossen Massstab wird eine langfristige Kollaboration mit dem GM1-Hersteller als strategisch bedeutend erachtet. InnoMedica sieht in der der Zusammenarbeit entscheidende Vorteile für die Produktentwicklung sowie die Vermarktung des Medikaments.
  • Ausbau in Marly und Festigung des Unternehmens
    Um sowohl Talidox für die klinische Anwendung herstellen und gleichzeitig weitere Pipeline-Produkte entwickeln zu können, baut InnoMedica die Infrastruktur in Marly weiter aus, investiert in die Automation der Abfüllungsprozesse und treibt ein massvolles, personelles Wachstum voran.
  • Weiteres genehmigtes Kapital vorhanden
    Mit einer erwartenden Cash-Reserve von ca. CHF 12 Mio. zum Jahresende 2018 ist InnoMedica vorerst gut finanziert. Um das Erreichte nicht durch mangelnde Liquidität zu gefährden, plant InnoMedica jedoch rechtzeitig die Beschaffung der noch ausstehenden CHF 21.35 Mio.

Die ausführliche Beschreibung der Fortschritte von InnoMedica im zweiten Halbjahr 2018 finden Sie im Newsletter.

Die Rekrutierung der Patienten für die klinische Studie mit Talidox durch die Onkologen der SAKK ist gut angelaufen, sodass die Behandlung des zweiten Patienten Anfangs Dezember planmässig erfolgen konnte. Dies entspricht der Annahme, dass die Hürden der Teilnahme an einer Studie mit Talidox bei Patienten wie auch Ärzten wohl eher tiefer liegen, da Talidox mit Doxorubicin einen bekannten Wirkstoff verwendet. Die liposomale Verpackung lässt bei nur moderatem Risiko Vorteile der Behandlung erwarten. Nach den Kantonspitälern St. Gallen und Chur wurde Talidox ebenfalls bereits ins Ospedale Regionale di Bellinzona e Valli geliefert. Mit dem Inselspital in Bern und dem Universitätsspital Basel werden zwei weitere Spitäler schrittweise folgen.

Folgen Sie unseren Fortschritten und erhalten Sie alle Neuigkeit per eMail – jetzt anmelden

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 0 0 Flares ×