Februar 2014: Unterstützung der SAKK

0 Flares 0 Flares ×

INNOMEDICA ERHÄLT UNTERSTÜTZUNG DER SAKK

InnoMedica und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK) erhoffen sich von der Entwicklung des neuen Krebsmedikaments TLD-1 eine verbesserte Wirksamkeit und weniger Nebenwirkungen für Patienten mit Krebs.

Bei der Planung und Durchführung klinischer Studien wird InnoMedica von der SAKK unterstützt, die als unabhängige Organisation multizentrische klinische Studien zusammen mit den Krebszentren der Schweizer Spitäler durchführt. Nach Abschluss der präklinischen Phase im Winter 2014 soll die erste Anwendung im Patienten im Herbst 2015 durchgeführt werden. Im Rahmen der klinischen Studien Phase I und II wird die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Medikaments bei Patienten untersucht.

Die SAKK ist eine gemeinnützige Organisation, die sich seit 1965 als kooperative Gruppe der multizentrischen klinischen Krebsforschung verpflichtet. Gestützt auf eine Leistungsvereinbarung mit dem Bund führt die SAKK als akademisches, dezentrales Forschungsinstitut klinische Studien an allen grösseren Spitälern in der Schweiz durch und arbeitet auf internationaler Ebene mit kooperativen Gruppen im Ausland zusammen. Ziel ist es, bestehende Krebsbehandlungen für Patienten und Patientinnen weiterzuentwickeln und die Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien zu untersuchen. www.sakk.ch

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 LinkedIn 0 0 Flares ×