Team

Bei InnoMedica arbeiten erfahrene Unternehmer und Manager Seite an Seite mit jungen Universitätsabgängern. Unter den Mitarbeitenden sind drei Nationalitäten und fünf Studienrichtungen vertreten. Insgesamt sind bei InnoMedica sechs Biochemiker tätig. Die hohe Fachkompetenz in diesem Kernbereich ist eine wichtige Voraussetzung für unseren Erfolg.

Der Verwaltungsrat bringt mit Dr. Herbert Früh wertvolles Know-how aus den Bereichen Produktion, Entwicklung und Vermarktung in der Pharmabranche. Dr. Noboru Yamazaki hat über 30 Jahre Forschungserfahrung im Bereich aktives liposomales Targeting. Dr. Peter Halbherr ist ein erfahrener Unternehmer und war als Berater in den Bereichen Life Sciences, IT und Financial Services aktiv. Seit über 10 Jahren und während der ganzen Seed-Periode sicherte Peter Halbherr als Finanzchef die Kontinuität und den Erhalt des Eigenkapitals von InnoMedica. Er stellt heute als Delegierter des Verwaltungsrats und General Manager die Verbindung zwischen Verwaltungsrat und der meist jungen Führungsequipe her. Ergänzend stehen InnoMedica Dr. Philipp Halbherr mit seiner Erfahrung im Bereich Finanzen und Dr. med. Denis Bron mit seinen Verbindungen zur Ärzteschaft als Berater zur Verfügung.

Herbert Früh
Herbert Früh
Dr. sc. nat., ETH Zürich

Dr. Herbert Früh ist seit 2000 bei InnoMedica und seit 2002 Verwaltungs­rats­präsident. Er verfügt über langjährige Erfahrung mit industriellen Standards im Pharma­­bereich und ist Experte für klinische Studien.

Neben seiner Aktivität bei InnoMedica ist Dr. Früh als Leiter des zahnmedizinischen Startups Regedent AG tätig. Vorgängig arbeitete er als Business Unit Manager Regenerative bei Straumann, davor hatte er die Bereichsleitung Chemikalien, Agro und Wassertechnik bei CU Chemie Uetikon inne. Als Geschäftsführer Pharma und Biomaterialien bei Geistlich leitete er den Umbau des Familien­unternehmens, führte neue Produkte im Bereich Biomaterialien ein und baute ein internationales Vertriebsnetz auf. Bei Schering war er als Marketing Manager für Hormontherapie und Dermatika zuständig. Bei Hoffmann-LaRoche war er als Produkt Manager für Onkologie und Infektiologie für die Einführung von Interferon verantwortlich.

Nach seiner Promotion in Proteinchemie und Enzymologie erfolgte sein Berufseinstieg in die Arzneimittelentwicklung bei Spirig. Dr. Früh absolvierte sein Studium der Naturwissenschaften an der ETH Zürich mit Diplom und Dissertation in Biochemie und Mikrobiologie. Zudem nahm er an einem MBA-Studium der Graduate School for Business Administration Zürich teil.

Präsident des Verwaltungsrats
Peter Halbherr
Peter Halbherr
Dr. phil. et phil., Universitäten Zürich und Paris

Dr. Peter Halbherr ist seit 2000 bei InnoMedica und seit 2002 Mitglied des Verwaltungsrates. Als Unternehmens- und Personalberater in der Pharma-, IT- und Finanz-Branche bringt Dr. Halbherr Expertise im Aufbau von Unternehmen mit und ermöglicht zudem den Zugang zu einem wertvollen Netzwerk von Führungskräften in etablierten Schweizer Unternehmen.

Dr. Halbherr hat 1988 die Beratungsfirma IPAG Inter Personal AG gegründet, welche in der Kaderselektion sowie der Unternehmensberatung tätig ist. Mit IPAG Inter Personal AG leistete er die Anschubfinanzierung der InnoMedica. Er ist Partner der Firma BTS Business Technology & Services GmbH, welche im Bereich Software für Business Administration aktiv ist. Mit sqlFinance entwickelte Dr. Halbherr zudem eine ERP-Software, welche bei InnoMedica fürs CRM aber auch in den Bereichen Portfolio-Management, Buchhaltung und Logistik eingesetzt wird.

Dr. Halbherrs Dissertation über Laufbahnmuster, ein DESS Psychologie Industrielle, ein Forschungsprojekt über Laufbahnen und Unternehmenskultur in Paris (1979 – 1983) mit Publikation unter dem Titel IBM – Mythe et Réalite resultierte schliesslich im Doktortitel Dr. phil. et phil. der Universitäten Zürich und Paris. Sein Studium der Psychologie hatte er an der Universität Zürich absolviert.

Delegierter des Verwaltungsrats, General Manager
Noboru Yamazaki
Noboru Yamazaki
Dr. rer. nat.

Dr. Noboru Yamazaki wurde an der Generalversammlung 2013 in den Verwaltungs­rat der InnoMedica gewählt. Seine langjährige Forschungserfahrung im Bereich aktives Targeting und seine fundierte Erfahrung in der Patentanmeldung sind für den Erfolg des Projekts Talidox der InnoMedica Schlüssel­elemente.

Er gründete das Unternehmen Yamazaki-DDS Co., Ltd. um neue Applikationen für sein aktives Targeting Drug Delivery System zu entwickeln. Diese neuartige Technologie resultiert aus der Forschungsarbeit während seiner Tätigkeit als Gruppenleiter des NanoBio-Medizin-Technologie Labors im Nanotechnology Research Institute am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Japan. Dr. Yamazaki arbeitete mit Wissenschaftlern des Chemie-Departments der Universität Colorado und des Max-Planck Instituts für experimentelle Medizin zusammen und war Direktor der Forschungszuschüsse der International Human Frontier Science Program Organization. Nach seinem PhD in Biologie an der Universität Hamburg und der anschliessenden Postdoc Forschung am Mitsubishi Kasei Institute of Life Sciences, Forschungsbüro am Industrial Products Research Institute, startete er seine Karriere bei AIST als Leiter des Materials Design Laboratory.

Mitglied des Verwaltungsrats, Chief Technology Officer
Pascal Halbherr
Pascal Halbherr
MSc Biochemistry, Universität Bern

Pascal Halbherr, älterer Sohn von Dr. Peter Halbherr, stieg im Herbst 2012 bei InnoMedica ein. Sein Interesse an der aktuellen Forschung in der Biochemie und seine Bereitschaft sich mit neuartigen Konzepten auseinanderzusetzen, führten zur Lancierung der Zusammenarbeit mit Dr. Yamazaki und bilden den Startpunkt des Projekts Talidox. Zusammen mit Stéphane Gumy realisierte er im Marly Innovation Center eine GMP-Produktion und passte die Produktionsverfahren aus der Forschung einem industriellen Massstab an. Sein Bachelorstudium in Biochemie und Masterstudium in Immunologie absolvierte er an der Universität Bern.

Produktion, Projektleiter, Management
Stéfan Halbherr
Stéfan Halbherr
PhD, Universität Bern

Stéfan Halbherr, jüngerer Sohn von Dr. Peter Halbherr, arbeitet seit 2013 bei InnoMedica. Er bringt Erfahrung im Bereich der Immunologie mit und wirkte von Anfang an als wissenschaftlicher Berater für das Projekt Talidox. Er ist die treibende Kraft, welche die Optimierung des Produkts voranbringt und durch eine kreative Herangehensweise stete Fortschritte in der Entwicklung ermöglicht. Nach seinem Masterstudium in Biochemie und Immunologie an der Universität Bern hat Stéfan Halbherr am Institut für Viruskrankheiten und Immunprophylaxe IVI an der Universität Bern zum Thema Development of a high quality vaccine against avian influenza promoviert.

Forschung & Entwicklung, Management
Jonas Zeller
Jonas Zeller
Dr. rer. oec., Universität Bern

Jonas Zeller arbeitet seit 2013 bei InnoMedica als Leiter Finanzen und Administration. Er bringt Erfahrung im Bereich Finanzmanagement mit und ist Dozent für Unternehmens­bewertung an der Universität Bern. Zusätzlich unterrichtet Jonas Zeller am Bern-Rochester Executive MBA. Seine Ausbildung schloss er mit dem Doktorat am Institut für Finanzmanagement der Universität Bern ab, wo er das Zusammenspiel von Alter und wirtschaftlicher Leistungs­fähigkeit von Unternehmen untersuchte. Vor seinem Doktorat war Jonas Zeller als Analyst im Economic Research Department bei der Credit Suisse, Zürich tätig. Sein Studium absolvierte er an der Universität Bern sowie an der Simon Graduate School of Business, University of Rochester in New York.

Finanzen & Administration, Management
Christian Baumgartner
Christian Baumgartner
Dr. med. et MSc Econ., Universität Bern

Dr. med. Christian Baumgartner stiess im März 2017 zu InnoMedica. Mit der in früheren Tätigkeiten als klinisch tätiger Arzt und Medical Advisor gesammelten Erfahrung verstärkt er den Bereich
Medical Affairs und kann seine klinische Perspektive in die Firma hineintragen. Christian Baumgartner wird im Rahmen der klinischen Studie mit PD Dr. Markus Jörger von der SAKK zusammenarbeiten.

Nach Abschluss seines Masterstudiums der Volkswirtschaft studierte Christian Baumgartner von 2006-2012 Humanmedizin an der Universität Bern und verfasste begleitend eine Dissertation zum Thema der Risikoselektion in der obligatorischen Krankenversicherung. Anschliessend sammelte er klinische Erfahrung als chirurgischer Assistenzarzt in Langenthal. Im Frühling 2014 trat er eine Stelle als Medical & Regulatory Advisor bei GlaxoSmithKline an, wo er vor seinem Wechsel zu Innomedica zuletzt für die Einführung und medizinisch-wissenschaftliche Betreuung eines neuen Antikörpers zur Behandlung schwerster Asthmaformen zuständig war.

Medical Affairs
Urs Bretscher
Urs Bretscher
lic. oec. publ., Universität Zürich

Urs Bretscher ist seit Ende 2013 bei InnoMedica für den Bereich Logistik verantwortlich. Über sein Engagement in Projekten mit Dr. Peter Halbherr war er schon im Vorfeld involviert. Urs Bretscher bringt aus über 20 Jahren, in denen er unter anderem als Leiter Informatik bei der Swatch Group und als CIO bei der Marlox Group sowie Selecta tätig war, wertvolles Know-How bei InnoMedica ein. Zudem ist er zusammen mit Dr. Peter Halbherr Partner der Firma BTS, welche im Bereich Business Administra­tion Software aktiv ist. Urs Bretscher studierte Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich und schloss mit dem Lizentiat in Wirtschaft und Informatik 1989 ab. Es folgten Weiter­bildungen im Bereich Informatik, darunter ein Nach­diplom­studium Kurs der Universität Genf.

Logistik (IT, Einkauf & Prozesse)
Patrick Buschor
Patrick Buschor
PhD, Universität Bern

Dr. Patrick Buschor arbeitet seit September 2015 im Bereich Medical & Regulatory Affairs bei InnoMedica und ist für Clinical Research zuständig, hat aber auch die Qualitätssicherung unter sich. Er bringt Erfahrung mit in der Immunologie und der präklinischen Forschung, die er bei InnoMedica gezielt ausgebaut hat. Patrick Buschor studierte Zellbiologie an der Uni­ver­si­tät Bern und der Universität Uppsala in Schweden und schloss mit einem Master in Immunologie und Mikrobiologie ab. Im Jahre 2014 pro­mo­vierte er am Institut für Immunologie der Universität Bern. In seiner Doktorarbeit forschte er an der Entwicklung von spezifischen Inhibitoren zur Therapie von Allergien. Im Anschluss sammelte er Erfahrungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschung der Universitäts­klinik für Rheumatologie, Immunologie und Allergologie am Inselspital.

Clinical Research, Qualitätssicherung
Stéphane Gumy
Stéphane Gumy
Chemiker HF, Freiburg

Stéphane Gumy ergänzt, nach einer anfänglichen Beratertätigkeit bei InnoMedica, seit Frühjahr 2014 als fachtechnisch verantwortliche Person mit seinem Wissen aus Qualitätssicherung und -kontrolle, Pro­duktion und Prozessentwicklung das InnoMedica-Team. Stéphane Gumy bringt über 18 Jahre Erfahrung aus dem Bereich Pharma sowie der Bio­phar­ma­zeutik und der Medizinalprodukt-Industrie mit, wobei er bei KMUs, aber auch internationalen Firmen (u.a. bei Crucell, UFAG-Laboratorien, Berna Biotech und Baxter) in leitenden Funktionen tätig war. Seit 2007 ist er als unabhängiger Berater bei PMS Process Management System tätig, welche er seit 2013 leitet. Stéphane Gumy liess sich in Freiburg an der Fachhochschule zum Chemiker FH ausbilden und hält Vorlesungen in verschiedenen pharmaspezifischen Modulen bei ARIAQ.

Fachtechnisch verantwortliche Person
Andreas König
Andreas König
PhD Kandidat, Universität Fribourg

Andreas König arbeitet seit Juli 2016 bei InnoMedica als organischer Chemiker im Bereich Forschung und Analytik. Er bringt bei InnoMedica wichtiges Know-how insbesondere durch seine Erfahrung in der organischen Synthese und der Methodenentwicklung ein. Mit dem Aufbau eines Syntheselabors stärkt er den Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt der Glykan-Technologie.

Während seiner Masterarbeit an der Universität Bern in der Gruppe von Prof. Philippe Renaud entwickelte er unter anderem eine effiziente Methode zur Hydroazidierung von Doppelbindungen. Danach sammelte er erste Erfahrungen ausserhalb des universitären Umfelds bei Dr. Alexandar Stojanovic am Novartis Institute for Biomedical Research im Bereich der organischen Synthese von Pharmazeutika. Im Anschluss entschied er sich für ein Doktorat an der Universität Fribourg bei Prof. Christian Bochet, wo er seine Doktorarbeit mit dem Titel: „Flow photochemistry and effords towards the synthesis of the Whisky-lactone.“ verfasste.

Chemische Synthese & Analytik
Christoph Mathieu
Christoph Mathieu
PhD, Universität Bern

Dr. Christoph Mathieu hat im August 2015 zur InnoMedica gewechselt und ist für die Entwicklung und Validierung von analytischen Methoden und Geräten zuständig. Zudem gehören die Dokumentation und Implemen­tier­ung von Prozessen/Abweichungen unter GMP-Richtlinien zu seinem Tätigkeitsbereich. Während seiner Masterarbeit am Departement für klinische Forschung in Bern hat Christoph Mathieu Erfahrungen in der Quantifizierung von Drogenrückständen im Abwasser mittels Gaschromatographie-Massenspektrometrie gesammelt. Seine Erfahrung in der Arbeit mit HPLC hat InnoMedica schnelle Fortschritte im Aufbau der eigenen Analytik ermöglicht. Im Jahr 2013 schloss er sein Doktorat über die funktionelle Charakterisierung von Transportproteinen in Parasiten am Institut für Pflanzenwissenschaften der Universität Bern ab. Zuletzt arbeitete er im Labor der Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie am Universitätsspital in Bern an klinischen Studien und Forschungs­projekten.

Qualitätskontrolle & Analytik
Roman Odermatt
Roman Odermatt
B. A., HSG

Seit September 2015 ist Roman Odermatt im Bereich Finanzen und Administration bei InnoMedica tätig, wo er seine Arbeitser­fahrungen aus Buchhaltung und Treuhand sowie seine journalistischen Kenntnisse einbringt. Daneben untersuchte er an der Universität Bern in seiner Masterarbeit Jungunternehmen sowie Risikokapitalgeber.  Im Sommer 2016 schloss er sein Studium der Betriebswirtschaften ab und steht InnoMedica nun neu im Vollzeitpensum zur Verfügung. Seit September 2016 übernahm er Aufgaben im Produkt Management von Talidox, welches in Anbetracht des nahenden Eintritts der klinischen Studie stark an Bedeutung gewinnt. Vor seiner Anstellung bei InnoMedica sammelte er zuletzt Arbeitserfahrung in der Stabsabteilung der Credit Suisse.

Produktmanagement, Buchführung & Finanzanalyse
Camille Peitsch
Camille Peitsch
PhD, Universität Bern

Dr. Camille Peitsch arbeitet seit Februar 2017 bei InnoMedica im Bereich Forschung und Entwicklung. Sie erforscht den strukturellen Aufbau und Wirkungsmechanismus der Liposomen von InnoMedica und entwickelt zusammen mit Stéfan Halbherr weitere Anwendungen der Targeting-Technologie. Als Molekularbiologin bringt sie ihre Erfahrung in der Visualisierung von Nanostrukturen und zellulären Transportmechanismen sowie in der Methodenentwicklung und -etablierung bei InnoMedica ein.

2012 absolvierte Camille Peitsch ihr Studium der Molekularbiologie bis zum Master an der Universität Basel. Anschliessend doktorierte Sie am Institut für Anatomie der Universität Bern und schrieb bei Prof. Benoît Zuber ihre Doktorarbeit mit dem Titel “Cutting Edge Electron Microscopy for Calcium-Dependent Exocytosis and Trypanosome Morphology Studies”. Sie entwickelte eine Methode für die Isolation von der Zellperipherie für die Cryo-Elektronenmikroskopie und schloss ihr Doktorat im März 2017 ab.

Forschung & Entwicklung
Florian Weiss
Florian Weiss
PhD, Universität Basel

Dr. Florian Weiss ist seit Oktober 2016 für InnoMedica im Bereich Produktion als Process Engineer Pharma tätig. Sein streng systematisches Vorgehen bei der Optimierung der Herstellungsprozesse prüft das Herstellungsverfahren von Talidox für die Klinischen Studien und bestimmt die Rahmenbedingungen für eine pharmazeutische Produktion.

Florian Weiss absolvierte sein Bachelorstudium der Chemie und Molekular Wissenschaften an der Universität Bern, wo er auch seinen Master bei Prof. Jürg Hulliger in Materialwissenschaften der physikalischen Chemie abschloss. Sein anschliessendes Doktorat führte ihn an die Universität Basel, wo er bei Prof. Bert Müller im Bereich Nano-Wissenschaften des Biomaterialen Wissenschaftszentrums seine Thesis zu „Fabrication and Characterization of Nanometer Thin Films for LowVoltage DEAs“ verfasste und für Empa (interdisziplinäre Forschungsinstitut des ETH-Bereichs für Materialwissenschaften und Technologie) sowie das Forschungszentrum Jülich (DE) Projekte vorantrieb. Danach vertiefte er sein Studium als PostDoc an der Universität Basel mit Projekten im Bereich Dentalimplantate.

Process Engineering & Production
Andrea Zurkirchen
Andrea Zurkirchen
lic. phil., Universität Zürich

Andrea Zurkirchen kam bereits im Sommer 2012 über ihre Beratertätigkeit bei IPAG Inter Personal AG zu InnoMedica und begleitete den Zusammenschluss mit Yamazaki-DDS Co., Ltd. Sie bringt Erfahrung aus den Bereichen Personal und Administration, sowie Kommunikation, Marketing und Verkauf mit, welche sie in ihrer Tätigkeit für IPAG Inter Personal AG und BTS Business Technology & Services GmbH sammeln konnte. Bei InnoMedica ist sie für die Organisation und juristische Umsetzung der Finanzierungsrunden verantwortlich, betreut die Aktionärskontakte und ist neben ihren Aufgaben im Bereich Personal auch für die Kommunikation nach aussen zuständig. Ihr Psychologiestudium mit Vertiefungsrichtung in Biopsychologie und Verhaltens­therapie absolvierte sie an der Universität Zürich.

Legal, Human Resources & Kommunikation
Philipp Halbherr
Philipp Halbherr
Dr. oec., Universität Zürich

Dr. Philipp Halbherr stellt InnoMedica seine Berufserfahrung und sein Wissen als Financial Advisor zur Verfügung. Er war bis zur Pensionierung 2014 für die Zürcher Kantonalbank tätig; von 2002 bis 2008 als Finanzchef, danach als Leiter der Geschäfts­einheit Institutionals and Mulitnationals. Von 2005 bis 2014 war er Mitglied der General­direktion. Er vertritt seit 2008 die Kantonalbanken im Verwaltungsrat der SIX Group AG und leitet seit 2014 das Advisory Board Education and Knowledge Transfer des Swiss Finance Institutes.

Philipp Halbherr studierte an der Universi­tät Zürich Wirtschaftswissenschaften, wo er auch promovierte. Vor seinem Eintritt in die Zürcher Kantonalbank 1989 arbeitete er in der Programmleitung des Nationalen Forschungs­programm Nr. 9 ‚Wirtschaftsentwicklung‘ des Schweizer­ischen National­fonds und weilte danach 2 Jahre als Visiting Scholar an der Standford University, CA, USA.

Financial Advisor
Denis Bron
Denis Bron
Dr. med., Universität Basel

Dr. med. Denis Bron ist seit 2005 bei InnoMedica als Medical Advisor in beratender Funktion tätig. Er bringt ein breites Netzwerk im medizinischen Sektor sowie Erfahrung im Umgang mit Ärzten und Spitälern mit. Dr. Bron hält ausserdem als Erfinder gemeinsam mit InnoMedica ein frühes Patent mit Targeting-Ansatz betreffend Verabreichungsform für pharmazeutische Wirkstoffe, das er bereits 2010 ins Unternehmen eingebracht hat. Dr. Bron ist Chef Flugmedizin Luftwaffe des fliegerärztlichen Instituts FAI und leitet das Aeromedical Center (AeMC) in Dübendorf. Zuvor war er im Bereich der Neurologie an der Harvard Medical School in Boston, im Universitätsspital Basel sowie im Kantonsspital Aarau tätig. Dr. Bron schloss 1997 sein Medizinstudium an der Universität Basel ab. Neben der Ausbildung im Spital hält er einen EMG-Fähigkeitsausweis, absolvierte Führungskurse und schloss 2013 den europäischen Human Factor Spezialist ab.

Medical Advisor